Sie sind hier: Aktuelles / 2018

Aktuelles 2018

DRK Kita / Familienzentrum Nestwerk nimmt in diesem Jahr am Bielefriends Award teil

Liebe Unterstützer,  

die  DRK Kita/ Familienzentrum Nestwerk nimmt in diesem Jahr  am Bielefriends Award teil. 

Mit dem Projekt mit dem Projekt

„UNSERE KLEINEN GÄRTNER“ – Das Gartenprojekt der Kita Nestwerk

hat sich der Förderverein unserer Kita bei der Stadtwerke Bielefeld Gruppe beworben, die den Wettbewerb initiiert.

Vom 1. Februar bis zum 21. Februar 2018 kann jeder – Eltern, Familie, Kollegen, Freunde, – mit einer Stimme darüber abstimmen, welche Umwelt- und Klimaschutzprojekte eine Förderung in Höhe von jeweils 2.000 € erhalten.

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns mit Ihrer Stimme unterstützen! Hier geht es zur Abstimmung:

https://bielefriends-award.de/2018/contributors/unsere-kleinen-gaertner-das-gartenprojekt-der-kita-nestwerk-wir-planen-eine-neu-gestaltete-gartenlandschaft-mit-kindgerechter-kraeuterschnecke-3-gemuese-und-blumenbeete/?item=943

Weitere Informationen zum Bielefriends- Award finden Sie hier: https://bielefriends-award.de/2018/home/

Der Förderverein schreibt:

„Zusammen mit unseren Kindern, Erziehern und Eltern wollen wir unseren Garten zu neuem Leben erwecken, denn Tiere bestaunen, Säen und Pflanzen, Gießen und Matschen und schließlich Ernten erlaubt den Kindern Natur auf spielerische Weise zu erleben und ökologische Zusammenhänge zu begreifen. Die Gartenarbeit fördert die Selbstständigkeit, Kreativität und Motorik. Die Kinder lernen verantwortlich und sorgsam mit Tieren und Pflanzen umzugehen und üben sich in Geduld und Warten auf das erste Keimen der Pflanze bis hin zu dem Tag, an dem die Tomate über Nacht endlich Rot geworden ist. Diese Erfolgserlebnisse zeigen den Kindern, dass das eigene Handeln im wahrsten Sinne des Wortes Früchte tragen kann.
Zusätzlich entwickeln die Kinder ein Bewusstsein für gesunde Ernährung und legen einen wichtigen Grundstein für spätere Ernährungsgewohnheiten. In unserem Kindergarten wird das Mittagessen jeden Tag frisch für die Kinder zubereitet. Zudem bieten wir den Kindern ein spezielles pädagogisches Angebot an, welches gesunde Ernährung zum Inhalt hat. Mit dem Gemüsegarten kann dieses Angebot erweitert werden, indem selbst geerntetes Gemüse für das Mittagessen verwendet werden kann.
Neben der Pflege der angelegten Pflanzen sind Im Rahmen unserem Mottos „Haus der kleinen Forscher“ weitere Aktionen möglich, wie z.B. das Beobachten von Insekten und Blühten mit einer Becherlupe, das Verschönern der Beete durch Beetumrandungen aus bemalten Steinen, das Vorkeimen von Setzlingen oder aber auch das simple Pflücken eines Blumenstraußes. „Unsere kleinen Gärtner“ werden begeistert sein! Vielen Dank für Ihre Stimme“

Wir danken dem Förderverein ganz herzlich für sein Engagement und hoffen auf die Unterstützung vieler Freunde, Bekannte und Verwandte!

 

Erste Hilfe – Kurs in der Schüco-Arena

Karin Thenhausen übt unter Anleitung von Yunus Islam (DRK) die Herz-Lungen-Wiederbelebung.

Alle zwei Wochen feuern mehrere tausend Arminia-Fans ihre Mannschaft auf der Schüco-Arena an, aber was tun bis zum Eintreffen des Sanitätswachdienstes, wenn ein Fan bewusstlos wird?

Auf Grund von drei Reanimationen bei Heimspielen in dieser Saison hat der DSC Arminia Bielefeld in Kooperation mit dem DRK Bildungswerk einen besonderen Erste Hilfe Kurs für die Fans organisiert. Einen Kurs im „Heiligtum“ der Schüco-Arena, den Umkleidekabinen der Mannschaften.

An zwei Samstagen fanden daher so insgesamt drei Erste Hilfe Kurse statt. Dort lernten die Teilnehmer u. a. die Maßnahmen bei Bewusstlosigkeit und Herzstillstand kennen und führten diese praktisch durch.

Aber was ist bei einem Herzstillstand zu tun?

Am Anfang steht die Kontrolle von Bewusstsein und Atmung. Dazu wird der Betroffene angesprochen und vorsichtig an der Schulter berührt. Reagiert die Person nicht, erfolgt die  Atemkontrolle. Dabei wird der Kopf nach hinten gestreckt, um die Atemwege frei zumachen. Innerhalb von 10 Sekunden sollte ein Erwachsener 2mal geatmet haben. Atmet die Person, so wird sie in die stabile Seitenlage gebracht. Atmet sie nicht, erfolgt sofort der Notruf 112, und die Wiederbelebung wird eingeleitet.

Wichtig beim Notruf: Wo ist es passiert, was ist passiert, wie viele Personen sind betroffen, welche Verletzungen wurden festgestellt und: Warten auf Rückfragen der Leitstelle.

Unverzüglich beginnt man nun mit der Herz-Lungen-Wiederbelebung. Dazu wird der Brustkorb der Person freigemacht.  Anschließend wird der Ballen der Hand des Helfers auf die Mitte der Brust gelegt. Die zweite Hand wird über die erste Hand gelegt. Wichtig dabei ist es, die Arme gerade zu halten und sich senkrecht über dem Druckpunkt zu befinden. Dann hat man genug Kraft, das Brustbein 5-6 cm nach unten zu drücken. Innerhalb einer Minute sollte der Ersthelfer 100 bis 120 mal drücken. Danach erfolgen die  Mund-zu-Mund-Beatmungen im Verhältnis von 30 Herzdruckmassagen zu 2 Beatmungen. Bei der Beatmung wird der Kopf überstreckt, die Nase zugehalten und in den Mund beatmet. Die Wiederbelebung wird so lange fortgesetzt, bis der Rettungsdienst da ist.