Sie sind hier: Aktuelles / 2017 / Archiv / 2009

DRK Kreisversammlung

Bild DRK v. links: Eugen Latka, Detlef Mantwill, Astrid Erfkamp. Dr. Michael Korth, Julia Koch, Joachim Süsselbeck, Petra Dommasch, Jörg Stratmann, Stephan Nau, Lothar Konert

Zur 39. Mitgliederversammlung des DRK Kreisverband Bielefeld e.V. trafen sich Delegierte von fünf DRK Ortsvereinen und drei angeschlossenen DRK Gesellschaften in den Räumen des DRK Zentrums in Heepen.

Neben den Beschlüssen über die Feststellung der Jahresrechnung 2008 (Bilanzsumme 7.273 T?), der Entlastung des Vorstandes und zum Wirtschaftsplan 2010 (5.014 T?), stand die Neu- bzw. Wiederwahl des Kreisvorstand auf der Tagesordnung.

mehr...

 

 

 

Gelebtes Familienzentrum

Seit dem Frühjahr 2009 ist die DRK Kita Heideblümchen als Familienzentrum zertifiziert. Damit dies auch äußerlich sichtbar wird, bringt der Kreisgeschäftsführer des DRK Kreisverband Bielefeld e.V. Herr Ralf Großegödinghaus am 28.10.2009 die offizielle Plakette des Ministeriums des Landes NRW am Gebäude an.

Dazu sind alle Kooperationspartner des Familienzentrums eingeladen, deren Mitwirken im Wesentlichen dazu beigetragen hat, das Zertifikat zu erlangen.

 

Dass die DRK Kindertagesstätte schon lange wie ein Familienzentrum arbeitet, wissen Familien, Nachbarn, Freunde und andere Institutionen bereits. Das Familienzentrum setzt verstärkt auf Beratung von Familien, durch außenstehende Beratungsstellen und betreut Geschwisterkinder in Notsituationen. Seit längerer Zeit finden Veranstaltungen zu Themen statt, die junge Familien interessieren. Auch Sprachförderung gehört seit einigen Jahren zum Standard der Einrichtung.

mehr...

 

Neue Führungskräfte beim DRK Bielefeld

Mit den Worten ?Wir bedanken uns für ihr freiwilliges Engagement und wünschen ihnen für ihre neue Aufgabe viel Glück und Erfolg?, überreichten Kreisrotkreuzleiterin Tanja Schulz und Kreisrotkreuzarzt Dr. Michael Korth am Donnerstag abend 21 Rotkreuzler/innen ihre Ernennungsurkunde zur Führungskraft in DRK Einsatzeinheiten des DRK Kreisverband Bielefeld e.V.

Eine Einsatzeinheit ist die Basiseinheit für den Katastrophenschutz und wird bei allen Gefahrenlagen eingesetzt, in denen der Rettungsdienst an seine Grenzen stößt. Der Einsatz erfolgt jedoch nicht immer als komplette Einheit, sondern in fachbezogenen Gruppierungen. Die Einsatzeinheit untergliedert sich in einen Führungstrupp, eine Sanitätsgruppe, eine Betreuungsgruppe und einen technischen Trupp. Die Stärke beträgt 33 Einsatzkräfte und wird als Doppelbesetzung vom DRK mit 198 Aktiven sichergestellt.

mehr...

 

Arme Kinder - Armes Bielefeld - Podiumsdiskussion der AGW

Jedes vierte Kind in Bielefeld, in NRW und in der Bundesrepublik lebt in Armut. Das heißt, es lebt in einem Haushalt, dem pro Kopf weniger als die Hälfte des Durchschnittseinkommens zur Verfügung steht. Alleine 11.000 Kinder unter 15 Jahren leben in Bielefeld von Hartz IV. Besonders häufig trifft der Geldmangel Alleinerziehende oder Familien mit mehreren Kindern. Deshalb ist es bitter, aber wahr: Kinder werden inzwischen als "Armutsrisiko" bezeichnet. Und sie leiden darunter. Übergewicht und psychische Krankheiten findet man bei diesen Kindern häufiger. Es gibt kaum Geld für Kino, Freibad oder mal eine Stadtbahnfahrt zur besten Freundin - selbst bei den nötigsten Schulheften oder einem neuen Füller müssen häufig die Wohlfahrtsverbände aushelfen.

Wer in Bielefeld Oberbürgermeister/in werden will, muss sich zur Kommunalwahl daran messen lassen: Was werden sie für die Kinder in Bielefeld tun? Wie werden sie versuchen, soziale Härten kommunal abzufedern? Außerdem: Die effektivste Maßnahme gegen Armut ist sozialversicherungspflichtige und angemessen bezahlte Arbeit. Wofür stehen die Bielefelder Kandidatinnen und Kandidaten?"

mehr...

 

14 neue Rettungshelfer

Mit Erfolg haben 14 TeilnehmerInnen den theoretischen Teil des Rettungshelfer-Lehrgangs beim Deutschen Roten Kreuz Kreisverband Bielefeld e.V. mit der staatlichen Prüfung in der Rettungsschule am Studieninstitut für kommunale Verwaltung bestanden. Die Ausbildung fand an 4 Wochenenden statt, umfasste 80 Stunden und wurde in der Freizeit absolviert.

Während dieses Lehrgangs wurden Themen wie Herz- und Kreislaufprobleme, Schlaganfall, Schock, Geburtshilfe und gynäkologische Notfälle, aber auch Rechtskunde behandelt.

Die Prüfung bestand aus einem schriftlichen Test mit 50 Fragen und einem praktischen Teil, in dem zwei Fallbeispiele in Zweier-Teams gelöst werden mussten.

mehr...

 

150 Jahre Solferino

Die Schlacht von Solferino vor 150 Jahren war die Entscheidungsschlacht im Sardinischen Krieg zwischen dem Kaisertum Österreich und dem Königreich Piemont-Sardinien und dessen Verbündeten Frankreich unter Napoléon III. Der Anblick des Schlachtfeldes nach dem Kampf, mit vielen Toten und Verwundeten, die nach Hilfe schrieben, inspirierte Henry Dunant zur Gründung einer Hilfsorganisation die die Verwundeten beider Parteien versorgte, das Rote Kreuz.

Im Gedenken an die Schlacht findet jährlich am Samstag nach dem 24. Juni ein ca. 10 Km langer Fackelumzug (ital. Fiaccolata) statt. Auf Grund des besondern Datums viel dieses Jahr der Zug besonders groß aus. Man schätzt über 10 000 Teilnehmer. Untergebracht waren sie in Hotels des Umlandes und in zwei riesigen Zeltstädten. Einer der Teilnehmer war in diesem Jahr der RKB (Rotkreuzbeauf-tragter) des KV Bielefeld, Bernd-Rainer Knepper.

Impressionen aus Solferino können in der Foto-Galerie angesehen werden.

mehr...

 

DRK Kreisverband Bielefeld e. V. schickt Jugendliche in die JVA

Bild: Präventionsmaßnahme von links nach rechts: Konstantinos Azakas, Mohamed Saber, Ralf Schäfer, Manuel Rillo, Joshua Schmidt und Leo Ehrstein

Im Juli führte die Integrationsagentur des DRK Kreisverband Bielefeld e. V. zwei Präventionsmaßnahmen zur Jugendkriminalität mit je acht Jugendlichen und jungen Erwachsenen durch. Das Konzept hierzu entwickelten Fidan Yiligin und Mohamed Saber.

Alle Teilnehmer lernen zurzeit in einer überbetriebliche Ausbildung bei der Arbeit- und Berufbildung gGmbH in Bielefeld. Die jungen Menschen mit und ohne Zuwanderungsgeschichte wollen Tischler, Maler, Anlagenmachaniker oder Metallbauer werden.

Das Projekt ist super gelaufen?, sagt Mohamed Saber, Empowermenttrainer und Projektleiter. ?Wir haben die Jugendlichen berührt, aufgerüttelt, ihre Stärken analysiert und in ihrer Motivation gestärkt. Genau das wollten wir erreichen."

mehr...

 

Betten Kirchhoff unterstützt DRK-Kleiderkammern

v.l.n.r.: Kay Wintzer, Eleonora Steffen, Dirk Wintzer, Ralf Großegödinghaus, Ursula Sielemann, Yvonne Szczensny

Die Sammelaktion des Bielefelder Traditionsunternehmens Betten Kirchhoff mit Sitz in der Bielefelder Altstadt war ein voller Erfolg. Gut 600 Bettwäschegarnituren und 150 Kleinteile wie Tischdecken konnten Seniorchef Dirk Wintzer und Sohn Kay Wintzer heute dem Deutschen Roten Kreuz (DRK) in Bielefeld übergeben.

Kreisgeschäftsführer Ralf Großegödinghaus freute sich zusammen mit den ehrenamtlichen Rotkreuzlerinnen Elelonora Steffen, Ursula Sielemann und Yvonne Szczensny über die Wäschespende, die nun in der DRK-Kleiderkammer Bielefeld-Mitte im Ehlentruper Weg 47a und in der DRK-Kleiderstube Heepen im Rüggesiek 21 an Bedürftige ausgegeben werden.

mehr...

 

DRK- Kita Nestwerk auf dem Weg zum Familienzentrum

Foto mit freundlicher Genehmigung des WESTFALEN-BLATT (www.westfalen-blatt.de): Ulrich Brinkmann-Becker, Tatjana Smirnoff

Heepen. Die seit fast 10 Jahren bestehende Kindertagesstätte Nestwerk des Deutschen Roten Kreuz im Rüggesiek geht neue Wege.

Als DRK Familienzentrum Nestwerk bietet die Einrichtung vor allem Familien ergänzende Angebote im Bereich Erziehungsberatung und Unterstützung an. ?Wir freuen uns, unsere Angebote allen Familien in Heepen anbieten zu können, also auch denen, deren Kinder unsere Kindertageseinrichtung nicht besuchen?, sagt Tatjana Smirnoff, Leiterin der DRK Kita Nestwerk.

mehr...

 

Chlorgasaustritt im Hallenbad - Feuerwehr und DRK im Großeinsatz

Montag Abend um 20:15 Uhr wurden die Bewohner im Ortskern von Heepen auf zahlreiche Einsatzfahrzeuge von Feuerwehr und Deutschem Roten Kreuz (DRK) aufmerksam, die mit Sondersignal (Blaulicht und Martinshorn) vom Rüggesiek aus zum Heeper Hallenbad ausrückten.

Dort liefen Personen aufgeregt umher, andere wiederum lagen regungslos auf dem Boden. Schnell wurde klar, hier ist Chlorgas ausgetreten und es gibt Verletzte und Betroffene. Nach einer kurzen Erkundungsphase durch den Feuerwehr-Einsatzleiter wird der MANV 1 (Massenanfall von Verletzten und Betroffenen) ausgerufen. Zum Glück kein Ernstfall, sondern das erdachte Szenario für eine gemeinsame Einsatzübung zwischen der Feuerwehr Bielefeld, Löschabteilung Heepen und der Rotkreuzgemeinschaft Heepen.

mehr...

 

Projekt Feuerwehr

Die Kinder aus der Villagruppe machen seit Anfang März mit ihren Erzieherinnen das Projekt: ?Ihr ruft an ? wir kommen ? eure Feuerwehr 112.? Die Gruppe hat im Nebenraum eine Feuerwache eingerichtet, in der es von Feuerwehrmännern, Feuerwehrautos, Schlauchbooten, Hub- schraubern und vielen Büchern zum Thema Feuerwehr nur so wimmelt.

mehr...

 

Konventionsbeauftragter besucht ?19 Teinacher Tagung? in Bad Mergentheim

Matthias Wurm, Konventionsbeauftragter des DRK-Kreisverbandes Bielefeld, hat an der ?19 Teinacher Tagung? der Rechtsberater und Rechtslehrer der Bundeswehr und der Konventionsbeauftragten des DRK teilgenommen. Sie fand vom 27. ? 28. März 2009 in Bad Mergentheim statt.

mehr...  

 

 

 

 

 

Sanitäter ausgebildet

Man sieht sie regelmäßig und überall - die Sanitäter vom Roten Kreuz. Ob auf dem Leineweber neben dem Musik Express oder beim Hermannslauf, irgendwo auf der Strecke an ihrem Zelt, oder aber auch in der Schüco Arena in ihrem Krankenwagen. Sie sind ständig präsent und stehen mit Rat und Tat bei der Erstversorgung von größeren und kleineren Verletzungen und Erkrankungen parat. Aber woher haben sie ihr Wissen über diese Behandlungsmöglichkeiten? Auch sie müssen sich wie jeder andere Mensch, der etwas lernen möchte, auf den Hosenboden setzten und eine Ausbildung machen. Und diese Ausbildung haben nun wieder 14 engagierte Menschen im Alter von 20-53 Jahren durchlaufen und die abschließende umfassende praktische Prüfung mit Erfolg abgeschlossen.

mehr...

Ralf Großegödinghaus feiert 25 jähriges Dienstjubiläum beim DRK Kreisverband Bielefeld

Am 19.03.2009 sind es 25 Jahre, seit Ralf Großegödinghaus als hauptamtlicher Mitarbeiter im DRK Kreisverband Bielefeld e.V. seine Tätigkeit aufgenommen hat. Als junger Feldwebel bei der Bundswehr hat er seine Ausbildung zum Verwaltungsfach- angestellten beim Studieninstitut für Kommunale Verwaltung abgeschlossen und ein Praktikum in der Sozialverwaltung der Stadt Paderbornabsolviert

mehr...

DRK-Betreuungsgruppe probt den Ernstfall, Bielefeld, 25. Januar 2009

Mitte 2007 wurde das Konzept der ?kleinen? Betreuung von den Hilfsorganisationen in Bielefeld entwickelt und der Feuerwehr angeboten, zukünftig darauf zuzugreifen. Die Idee, die dahinter steckt ist einfach. Bei Wohnhausbränden kommt es oft vor, dass unverletzte Personen das Gebäude verlassen müssen. Manchmal klärt sich erst im Laufe der nächsten Stunden, ob und wann sie wieder zurück in ihre Wohnungen können. Früher war es üblich, dass ein Bus von moBiel zur Verfügung gestellt wurde und Personal des Rettungsdienstes oder der Feuerwehr eingebunden war, um die Personen zu betreuen oder zu beruhigen.

 

mehr...