Sie sind hier: Angebote / Hilfen in der Not / Suchtberatung / Selbsthilfegruppe


Doris Kreft

Tel: 05203 / 884948
shg-joellenbeck[at]drk-bielefeld-zentrum[dot]de

 

Kontakt


Dieter Assner

Tel: 05206 / 1056
dassner[at]aol[dot]com

 

Selbsthilfegruppe

Selbsthilfegruppe für Alkohol- und Medikamentenabhängige Bielefeld-Jöllenbeck im DRK Ortsverein Bielefeld-Zentrum

- Hauptgruppe –

Das Rote Kreuz beruht auf einem humanitären Ideal jenseits politischer und religiöser Ideologien. Im Zeichen der Menschlichkeit setzen wir uns für das Leben, die Gesundheit, das Wohlergehen, den Schutz, das friedliche Zusammenleben und die Würde aller Menschen ein.

Auf die Suchtselbsthilfe bezogen bedeutet dies, dass sich Menschen in Gruppen zusammenschließen, um sich mit Suchtproblemen aktiv auseinander zu setzen und in den Gruppengesprächen lernen, ihre Situation besser zu bewältigen. Um an einer DRK-Suchtselbsthilfegruppe teilzunehmen, benötigt es keiner Mitgliedschaft im DRK. Die Suchtselbsthilfe ist ein Baustein und Bestandteil ehrenamtlicher Tätigkeit nach den Grundsätzen des DRK in der Wohlfahrtsarbeit. Aufgabe und Ziel der Gruppenarbeit bestehen darin, Selbstheilungskräfte zu mobilisieren, neue Kontakte und Perspektiven zu finden, Isolation zu überwinden und ein Leben in Würde neu zu gestalten.

Unsere Selbsthilfegruppe besteht aus ca. 55 Personen (Männer, Frauen und Angehörige).
Der Besuch in allen Selbsthilfegruppen ist kostenlos.
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Gruppe treffen sich regelmäßig zum Erfahrungsaustausch, um sich gegenseitig Halt und Stärke zu geben. Es gibt viele gemeinsame Unternehmungen, die das „Wir-Gefühl“ noch unterstützen u. a. in Freizeitaktivitäten in unterschiedlicher Form.

Treff der Gruppe

Jeden Mittwoch
19.30 Uhr bis 21.00 Uhr

Begegnungszentrum Jöllenbeck
Böckmannsfeld 53 b
33739 Bielefeld

Besondere Hinweise

Intensivgruppe sowie Einzelgespräche (6Augen-Prinzip), montags im Begegnungszentrum und nach Vereinbarung