Sie sind hier: Angebote / Migration und Suchdienst / Integrationsagentur

Integrationsagentur

Gisela Kohlhage

Tel: 0521. 938 378 71 oder

0178. 90 90 316

kohlhage[at]drk-bielefeld[dot]de

Termine nach Vereinbarung

Integrationsagentur

Integrationsagenturen sind zuständig für die nachholende Integration der schon länger hier lebenden Menschen mit Migrationshintergrund. Sie beschäftigen sich also mit der Frage, wie aus dem Nebeneinander der Kulturen ein Miteinander werden kann.

Tätigkeitsschwerpunkte:

Bürgerschaftliches Engagement von und für Menschen mit Zuwanderungsgeschichte:

Bürgerschaftliches Engagement ist eine Grundvoraussetzung für Integrationsarbeit. Wir brauche Freiwillige von beiden Seiten, Migranten und Alteingesessene, um  Integrationsprozesse zu unterstützen.

Laufend werden Ehrenamtliche gesucht und für ihren Einsatz in der Integrationsarbeit geschult. Sie können je nach Interesse oder Kompetenz bei den verschiedenen Projekten mitarbeiten oder eigene Ideen verwirklichen.

Sozialraumorientierte Arbeit

In den Stadtteilen Bielefeld Mitte und Brackwede leben Bürger zahlreicher Ethnien und Nationen zusammen. Deshalb ist die Sozialraumorientierte Arbeit unser Schwerpunkt.

→ Projekte auf Anfrage und in Zusammenarbeit mit MigrantInnen

→ Mitarbeit im Arbeitskreis Ostmannturm. Der Arbeitskreis beschäftigt sich mit der Entwicklung des Stadtteils und plant u.a. das Stadtteilfest und den Nikolausmarkt.

→ Stadtteilfest, Nikolausmarkt

→ Mitarbeit an der Stadtteilzeitung Mittelpunkt

→ Offene Gruppen im Familienzentrum

→ Diverse Gesundheitsprojekte im Familienzentrum

→ Der für alle offene Singkreis für Anfänger und Wiedereinsteiger im Stadtteil

→ Filmprojekt, Frauensport und Orientierungsseminar in Brackwede

→ Interkulturelle Öffnung

Integration ist kein einseitiger Prozess, für dessen Gelingen allein die Migranten verantwortlich sind, sondern ein zweiseitiges Geschehen, das die Öffnung der aufnehmenden Gesellschaft und Hinwendung zu den Migranten erfordert.

Wir helfen den  Prozess der Interkulturellen Öffnung in Kitas, Familienzentren und anderen Einrichtungen zu initiieren und begleiten ihn.

→ Wir bieten Fortbildungen zum Thema Interkulturelle Öffnung (IKÖ)

→ Das Projekt Älter werden in Deutschland informiert die Senioren mit Migrationshintergrund und ihre Angehörigen über die Seniorenhilfssysteme und unterstützt die interkulturelle Öffnung der Seniorenhilfssysteme in Bielefeld.

→ MiMi: ein Gesundheitsprojekt von Migranten für Migranten

Antidiskriminierungsarbeit

Diskriminierungsserlebnisse führen zu Rückzug und Segregation. Das will niemand, deshalb bieten wir bei Bedarf bzw. zur Prävention:

→ Workshop „Respekt und Courage“ mit Kindern und Jugendlichen

→ Interkulturelle Mediation, ein außergerichtliches Streitschlichtungsverfahren, das sich besonders dann eignet, wenn die diskriminierende Person und die diskriminierte Person ihre Beziehungen über den Streitsfall hinaus aufrecht erhalten wollen (z. B. Arbeits- oder Mietverhältnisse) oder verbessern möchten.

Zielgruppen: Einheimische | Menschen mit Zuwanderungsgeschichte | Institutionen und Initiativen

Lesen Sie hier die Sozialraumanalyse der Integrationsagenturen in Bielefeld