Sie sind hier: Angebote / Migration und Suchdienst / Suchdienst

Suchdienst und

Familienzusammen-

führung

Lilli Giesbrecht

Sprechzeiten:

Dienstag: von 8:30 bis 12:00 und von 13:00 bis 15:00 Uhr

Donnerstag: von 8:30 bis 12:00 und von 13:00 bis 17:00 Uhr

Tel.: 0521. 529 98 39

suchdienst[at]drk-bielefeld[dot]de

Beratung auch in Russisch möglich

 

Suchdienst und Familienzusammenführung

Kind am Fenster

Tätigkeitsschwerpunkte der Beratungsstelle:

- Suche nach Vermissten

- Schicksalsklärung 60 Jahre nach Kriegsende

- Aufnahmeverfahren für Spätaussiedler

- Familienzusammenführung

- Hilfs- und Beratungsdienst

- Dokumentationsarbeiten

Zielgruppe: Deutsche, Um- und Aussiedler, Migranten und Flüchtlinge

Der DRK-Suchdienst hilft Menschen,  die durch Kriege wie jüngst im Irak verzweifelt auf Nachricht von ihren  Angehörigen warten, die wegen Katastrophen wie der Flut in Südasien ihre Nächsten vermissen sowie Familien, die Aufgrund  politischer Verhältnisse oder Umsiedlung getrennt voneinander leben müssen und auf eine Familienzusammenführung in Deutschland hoffen.

So können wir helfen:

Suche nach Vermissten

Sie haben infolge eines bewaffneten Konflikts,  einer Katastrophe den Kontakt zu einer Ihnen

nahe stehenden Person verloren?

Kriegerische Auseinandersetzungen und Katastrophen führen immer wieder dazu, dass Familien getrennt werden.

Über das internationale Rotkreuz- und Rothalbmondnetzwerk helfen wir, den Kontakt zwischen voneinander getrennten Familienangehörigen wiederherzustellen.

Schicksalsklärungen 60 Jahre nach Kriegsende

Sie suchen nach einem Angehörigen im Zusammenhang mit dem Zweiten  Weltkrieg?

Seit über 60 Jahren betreibt der DRK-Suchdienst  Nachforschungen über Kriegs- und Zivilgefangene, über Wehrmachtsvermisste und Zivilverschleppte des Zweiten Weltkrieges, über infolge der Kriegsereignisse verloren gegangene Kinder und durch Aussiedlung nach Deutschland voneinander getrennte Familienangehörige.

Familienzusammenführung

Sie benötigen Beratung zu Fragen der Familienzusammenführung?

Der DRK-Suchdienst berät im Rahmen des komplexen Aufnahmeverfahrens nach dem

Bundesvertriebenen- und Flüchtlingsgesetz, nach dem Staatsangehörigkeits-,  Aufenthalts- und EU-Freizügigkeitsgesetz.

Er unterstützt auch bei Ausreiseformalitäten aus dem Herkunftsgebiet, z.B. im Visaverfahren, und stellt sogenannte „Wysows“ aus. 

Hilfs- und Beratungsdienst

Unterstützung von Deutschen in Ost-, Südosteuropa und den Nachfolgerepubliken der ehemalige UdSSR über den DRK-Suchdienst Hamburg.

Der DRK-Suchdienst unterstützt im Rahmen seiner Möglichkeiten bedürftige deutsche Familien, die noch im Ost- und Südosteuropa bzw. den Nachfolgestaaten der UdSSR leben, mit individuellen Hilfen zum Lebensunterhalt und mit Gesundheitshilfen (Medikamenten, Heilbehandlungen, orthopädischen Hilfen). Er organisiert Krankentransporte für schwerstkranke potentielle Spätaussiedler.

 


Publikationen

Über die Rechtsgrundlagen einer Familienzusammenführung informiert die in zweiter Auflage vorliegende Broschüre "Familienzusammenführung - Rechtsgrundlagen für die Einreise und den Aufenthalt in Deutschland". Download (3,4MB)