Heeper_Strolche_Buehnenbild.jpg
DRK Kita Heeper StrolcheDRK Kita Heeper Strolche

DRK Kita Heeper Strolche

Kontakt

Viola Schmieding
Tel.: 0521 1643 - 604
Fax: 0521 1643 - 896
Mobil: 0173 2980731
info@drk-heeper-strolche.de

Rüggesiek 21
33719 Bielefeld

2007 wurde die DRK Kita Heeper Strolche als dritte DRK-Kita im Bielefelder Stadtteil Heepen eröffnet. Dort finden Sie uns gut erreichbar in einer ruhigen Wohnsiedlung. Wir betreuen rund 40 Kinder im Alter von zwei Jahren bis zum Schuleintritt. Die pädagogische Arbeit orientiert sich an der offenen Konzeption und dem situationsorientierten Ansatz. Im Juni 2013 wurde unsere Einrichtung zum "Haus der kleinen Forscher" ausgezeichnet.

  • Öffnungs-, Betreuungs- und Schließzeiten

    Öffnungzeiten

    Wir haben montags bis donnerstags in der Zeit von 7:00 Uhr bis 16:30 Uhr und freitags von 7:00 bis 14:00 Uhr für Sie geöffnet. Wählen Sie je nach Bedarf das für Sie passende Betreuungszeitmodell aus:

    25 Stunden pro Woche

    Mo – Fr     07:00 – 12:00 Uhr

    Bringzeit   07:00 – 09:00 Uhr

    Abholzeit  12:00 - 12:15 Uhr

    35 Stunden pro Woche ohne Mittagessen

    Mo – Fr     07:00 – 12:15 Uhr,  Mo – Do 14:00 – 16:30 Uhr

    Bringzeit   07:00 – 09:00 Uhr,  14:00 Uhr

    Abholzeit  12:00 – 12:15 Uhr, 16:00 bis 16:30 Uhr

    35 Stunden pro Woche mit Mittagessen

    Mo – Fr     07:00 – 14:00  Uhr

    Bringzeit   07:00 – 09:00 Uhr

    Abholzeit  13:30 bis 14:00 Uhr | Freitag ab 12:45 Uhr

    45 Stunden pro Woche

    Mo – Do    07:00 – 16:30 Uhr,  Fr  07:00 – 14:00 Uhr

    Bringzeit   07:00 –  09:00 Uhr

    Abholzeit   Mo – Do ab 14:30 Uhr,  Fr 12:45 – 14:00 Uhr

    Schließzeiten

    Unsere DRK- Kita ist drei Wochen in den Sommerferien und in den Tagen zwischen Weihnachten und Neujahr geschlossen. Weitere Schließtage während des Jahres sind zwei bis vier Teamtage, die wir zur Fortbildung und Qualitätsentwicklung nutzen, sowie ein bis zwei Brückentage.

    Für berufstätige Eltern bieten wir bei Bedarf für Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren während der Sommerferien und der Teamtage alternative Betreuungsmöglichkeiten an.

  • Besonderheiten
    Haus der kleinen Forscher

    Wenn Kinder über solche Fragen nachdenken und sprechen, befinden sie sich schon mitten in der Welt der Naturwissenschaften. Sie machen im Alltag täglich Erfahrungen, die ihre Neugier wecken. Kinder haben Spaß am Ausprobieren, Entdecken und Beobachten interessanter Phänomene. Wir unterstützen sie dabei, Antworten auf ihre Fragen zu finden.

    Experimente sind daher mittlerweile ein fester Bestandteil im Kita-Alltag. Seit vielen Jahren forschen die Kinder dieser Einrichtung regelmäßig zu den Themenbereichen Mathematik, Naturwissenschaft und Technik. 2009 haben sich die Bielefelder DRK-Kitas der Initiative „Haus der kleinen Forscher“ angeschlossen, die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wird.

    Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter besuchen regelmäßig Workshops, in denen sie sich in der kindgerechten Vermittlung von Naturphänomenen weiterbilden. Von dort nehmen sie viele Ideen mit in die Kita, um die Kinder noch systematischer für naturwissenschaftliche und technische Phänomene zu interessieren und zu begeistern. Dabei stehen Motivation und Lernfreude im Mittelpunkt.

    Die gemeinnützige Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ engagiert sich mit ihrem Fortbildungsangebot dafür, in Kita und Grundschule die Auseinandersetzung mit naturwissenschaftlichen, mathematischen und technischen Themen gezielt anzuregen und die Neugier und Freude am Forschen bei den Kindern zu stärken.

    Für ihre kontinuierliche Bildungsarbeit können sich die Einrichtungen zu einem „Haus der kleinen Forscher“ zertifizieren lassen.

    Weitere Informationen:

    www.Haus-der-kleinen-Forscher.de

     

    Sprach-Kita

    Sprache ist entscheidend für späteren Erfolg in Schule und Beruf sowie für die Integration in das gesellschaftliche Leben. Kinder erwerben ihre Sprache zwar eigenständig, benötigen dazu aber intensive und ausgedehnte Erfahrungen. Dabei orientieren sie sich an Vorbildern wie Eltern, anderen Bezugspersonen und Kindern. Egal, ob Deutsch ihre Familiensprache ist oder ob sie Deutsch als Zweitsprache lernen: Kinder benötigen Unterstützung und Begleitung beim Spracherwerb. Eine aufmerksame Begleitung der Sprachentwicklung ist für Mädchen und Jungen daher eine große Hilfe.

    Mit der „Offensive Frühe Chancen“ will die Bundesregierung dazu beitragen, dass Kinder alle notwendigen sprachlichen Anregungen erhalten, die sie für einen erfolgreichen Lebensweg in Schule und Beruf benötigen. Das besondere Augenmerk der Initiative richtet sich an Kinder unter 3 Jahren, die Hilfe in ihrer sprachlichen Entwicklung benötigen, um auch ihnen von Anfang an faire Chancen für einen erfolgreichen Bildungsweg und Integration in die Gemeinschaft zu ermöglichen.

    Wir nehmen an dem Bundesprogramm „Sprach – Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ des Bundesfamilienministeriums teil. Die zusätzliche Fachkraft für das Projekt begleitet, dokumentiert, fördert und unterstützt die Kinder und das Team in allen Bereichen der Sprache. Durch Impulse und stetige Weiterbildung können neue Sprachebenen und Entwicklungen erreicht werden- Für die Eltern gibt es die Möglichkeit der Beratung, Begleitung und Hilfestellung unter anderem durch die einfache Sprache.

    Weitere Informationen: www.fruehe-chancen.de/sprach-kitas

     

    Early English

    „How are you“? – „I am very well, thank you”! Diese Begrüßung ist bei uns nichts Ungewöhnliches. Ab Sommer 2013 ist das Projekt Early English ein regelmäßiges Angebot für Kinder im letzten Kindergartenjahr. Unsere geschulten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vermitteln den Mädchen und Jungen dabei professionell und mit großem Engagement den Spaß an der englischen Sprache. Nach kurzer Zeit gehören englische Zahlen, Wörter und Lieder zu unserem Kita-Alltag.

    Die Kinder treffen sich acht Monate lang in effektiven Kleingruppen einmal in der Woche. Dabei erobern die Mädchen und Jungen mit Begeisterung intuitiv und ganz nebenbei den neuen Sprachraum. Lieder, einfache Übungen, Spiele sowie Mal- und Bastelarbeiten sind die wichtigsten Bausteine der Mini-Lessons. Diese enthalten jeweils ein Lernziel und bauen systematisch aufeinander auf. Erzählt wird dabei die spannende Geschichte von Annie und Alex, die mit ihren Freunden bei ihrer Reise durch das Rainbow Land viele Abenteuer erleben.

    Das Programm „Early English“ ist ein innovatives Lernkonzept für Kinder im letzten Kindergartenjahr bis zum Ende der 4. Klasse. Es wurde von dem Lehrer und Musiker Paul Lindsay entwickelt. Zu dem Konzept gehören ein Malbuch, ein Activity Book und eine CD.

    Weitere Informationen: www.annie-alex.com

    Mehr über unsere Kita finden Sie hier in unserem Kita-Flyer